Donnerstag, 13. Oktober 2016

[CLASSIC CONFESSIONS - NO. 20] Mit welchem klassischen Autor würdest du dich gern mal auf ein Gespräch und Tee treffen?

Und da ist er wieder, der Classic-Confessions-Post. Und diesmal sogar relativ zeitnah. Mensch, ich bin stolz auf mich. Und diesmal ist es eine verdammt interessante Frage, deshalb will ich euch nicht lange auf die Folter spannen. Zumal heute eh nichts los war, außer dass ich endlich mal ein wenig mehr Schlaf bekommen habe und meine Vorbereitung auf das erste Chemische Praktikum vorangetrieben habe (ich wäre übrigens nicht böse über einen Hinweis, wie man SO₄²⁻- und Na⁺-Ionen möglichst einfach nachweist). Also, Vorhang auf!

Mit welchem klassischen Autor würdest du dich gern mal auf ein Gespräch und Tee treffen?


Oha, da kenne ich sogar zwei. Und, Wunder oh Wunder, wir würden uns sogar sprachtechnisch verstehen. Das will was heißen, schließlich bin ich nicht der allerbeste Fremdsprachenlerner.

Der erste Kandidat wäre (oh Antonia, du hinterlässt Spuren!) Heinrich Heine. Er gehört definitiv zu einem meiner Lieblingsautoren. Gut, dass geht wohl kaum anders, wenn einer der besten Freundinnen ständig Heinrich-Heine-Fangirlt. Hinzu kommt, dass er in einer Zeit lebte, die politisch sehr vielschichtig war und mich auch interessiert (und von der ich auch einiges weiß, seit ich "1813 - Kriegsfeuer" und "1815 - Blutfrieden von Sabine Ebert gelesen habe). Diese Kombination würde ein paar wunderbare Teestündchen in Anspruch nehmen.

Die zweite Persönlichkeit, mit der ich mich gerne mal auf einen Tee treffen würde, ist Goethe. Gut, Schiller wäre auch nicht schlecht, aber Goethe wäre mir lieber. Schließlich hat er nicht nur faszinierende Werke und Dramen geschrieben, sondern war auch naturwissenschaftlich breit aufgestellt. Ich könnte mir die Grundlagendiskussionen über Gedichte, Mineralien und Anatomie super vorstellen. Und würde ihn vermutlich nebenbei fragen, was er sich bei Faust II eigentlich gedacht hat.

Das war´s von mir für heute. ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag. Und vergesst nicht: Lest schön!
Eure Skylife

Kommentare:

  1. Ich habe mich auch für 2 Autoren entschieden und einer davon ist Goethe. ;D
    Mich würde dabei neben seinen Werken vor allem seine Liebe zur Antike faszinieren. :) Goethe ist ja aber so breit aufgestellt, dass da für jeden etwas dabei ist. ;D
    Deine Frage an Goethe gefällt mir. :D

    AntwortenLöschen
  2. Hi

    Ja, die Liebe zur Antike ist auch einer der interessanten Punkte. Hat man quasi zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zumal die meisten Menschen heutzutage Aristoteles, Sophokles und Co. eh nicht mehr verstehen würden.
    Das finde ich übrigens das Gute an Goethe, dass er praktisch ein Allrounder war. Man hätte sich in fast jedem Bereich Tipps von ihm abholen können. Und immer was zu reden gehabt.
    Ja, ge? Die beste Frage ever. ;-)

    LG Skylife

    AntwortenLöschen